top of page

Über mich

8A0DA1B5-83AB-4915-BFA8-B0957B14AAC1.JPG
20230221_144902000_iOS.jpg
.JPG

Michaela Sauerborn, Sattlergesellin

Als Sattlergesellin mit Fachrichtung Reitsport ist es fast immer so, dass man schon vor der Berufsfindung einiges mit Pferden und dem Reitsport am 'Hut hat'.
Mit unseren eigenen Pferden war schnell ein Grundstein gelegt, welcher mich mit den Jahren immer mehr in die Richtung gewiesen hat, dass ich 'irgendwas mit Pferden' machen will. Als ich das Nähen begann und mich tiefer mit der Thematik der oft nicht so ganz passenden Ausrüstung auseinander gesetzt habe, wurde aus 'irgendwas' dann ganz schnell 'Sattlerin'.

Meine Berufsausbildung konnte ich mit einem Notenschnitt von 1,25 abschließen und gewann sowohl eine Begabtenförderung als auch den Kammersieg der Sattler der HWK Heilbronn-Franken.
Anschließend wurde ich Landessiegerin von Baden-Württemberg und durfte mich bis auf Bundesebene beweisen
. Schon in der Ausbildung konnte ich in verschiedensten Bereichen viel Praxiserfahrung sammeln. Nun bin ich auf dem Weg der Weiterbildung und mache meinen Meister im Sattlerhandwerk. Während der ganzen Lehr- & Berufszeit war und ist die Blickschulung, als auch die Biomechanik und Anatomie ein fester Bestandteil. Ein weiterer Grund, weshalb 2024 die Fortbildung zur Pferdephysiotherapeutin erfolgt.

Hinter all der Sattlerarbeit bin ich privat natürlich auch voll und ganz in der Pferdewelt versunken. Ich bin im Schwerpunkt Dressur zuhause, jedoch gibt es regelmäßige Abstecher in den Springsport. Mit meinem 1,58m großem Hannoveraner 'Dancer' schnuppere ich auch gern in andere Reitweisen hinein, wie die Working Equitation oder sattle für längere Ausritte auch mal in den Wanderreitsattel um. Im Reitsport bin ich nun schon seit meinem sechsten Lebensjahr verankert. 

Hier mal etwas zu meiner Philosophie: 

 

#gewissenhaftes Satteln
Der Kunde ist König und in unserem Fall ist das zum Großteil der Vierbeiner. Wir verlangen von unseren Pferden, dass es uns auf dessen körperlich größter Schwachstelle tragen muss - dann sollten wir doch mindestens eine möglichst perfekte Passform bieten. Der Grundbaustein von allem ist der Sattelbaum, passt dessen Schwung nicht zum Pferderücken, so beginnen die großen Kompromisse. Diese wollen wir von Grund auf vermeiden. Mit viel Aufklärungsarbeit versuche ich auch bei Sattelterminen Verständnis für die Materie und den Pferderücken zu vermitteln.


Gerade in der Sparte des Reit- o. Hundesports muss alles passen, weshalb der Weg wie ich etwas erreiche oft maßgeblich das Resultat beeinflusst. Ein großes Augenmerk wird hierbei immer auf die anatomischen Aspekte gelegt. Ein gutes Verständnis des Zusammenspiels der Biomechanik ist ein Muss um ein Pferd gesunderhaltend besatteln zu können.

Prinzipiell steht die Gesundheit unseres 'Partner Pferd' an oberster Stelle, weshalb ich es mir rausnehme, ein Pferd in schlechtem muskulären Zustand erst zu besatteln, wenn eine gewisse Grundsubstanz vorhanden ist. Die Boden- und Handarbeit bei jungen Pferden ist in Hinsicht auf die Sattelsituation unentbehrlich, da Muskulatur nur mehr werden kann, wenn bereits ein gesunder und unbeschädigter Ansatz vorhanden ist

Ganz egal, ob ein Sattel vorhanden ist, ein Gebrauchter gesucht oder nach einem Maßsattel gefragt wird, die objektive Beurteilung ist hierbei das 'A und O'. Da ich markenunabhängig agiere und weder Händler, noch vom Sattelverkauf abhängig bin, stehe ich jederzeit mit einem sehr objektiven und fachmännischem Rat zur Seite.  

 

Außerdem ist eine Zusammenarbeit mit Tierphysio oder -osteo, Hufschmied und Tierarzt für mich eine Selbstverständlichkeit. Manchmal bedarf es einfach mehrere Ansichtsweisen um einen Problemherd ausfindig zu machen und in jedem Bereich Nachsorge zu gewährleisten.  


Ich will höchsten Comfort mit guter Funktionalität und einem top Design vereinen, so dass nichts davon zu kurz kommt. 

Eine Maßarbeit wird aber trotzdem immer in erster Linie zum perfekten Comfort für das Tier gestaltet, nur so kann man ein schönes Arbeiten mit den Pferden ermöglichen. Trotz dessen soll natürlich auch der Reiter nicht zu kurz kommen. 

 

Das Tierwohl steht bei mir immer an erster Stelle. Ich behalte es mir vor, Pferde mit massiven Abwehrverhalten, welches auch für mich zur Gefahr wird, ohne ärztliche Kontrolle der Rückenlage nicht zu besatteln.

#Nachhaltigkeit

Solange etwas den Eigenwert eines Produktes nicht übersteigt, ist eine Reparatur immer die erste Möglichkeit. Es muss jedoch von Fall zu Fall betrachtet werden, ob dies auch noch sinnvoll ist.

 

Neben der Reitsportsattlerei fasziniert mich auch sehr die Arbeit mit dem Werkstoff Leder und dessen viele Möglichkeiten. Ganz egal, ob der neue Roller ein Update der Sitzbank benötigt oder ob eine geschickte Tasche für das Hundetraining gebraucht wird. Ich fertige Ihnen gerne Ihr ganz individuelles Produkt. 
 

IMG_3867.jpeg
image1.jpeg
bottom of page